Region Nord – Pas-de-Calais, Departement Nord

Eingang zum Museum (© Musée de la Résistance de Bondues)

Reste des Forts Lobau (© Musée de la Résistance de Bondues)

Der Ort
Bondues hat ca. 10.000 Einwohner/innen. Anfahrt: D 617/N 17 Lille–Menin, in der Nähe der rocade Nord-Ouest, sortie/Ausfahrt 11. Fort und Museum liegen am Chemin de Saint-Georges, der von den D 617 – Ave. du Général de Gaulle – abzweigt.

Erschießungen
Die deutsche Wehrmacht nutzte das Fort als Waffenlager und Erschießungsort und sprengte es beim Abzug. Im September 1944 entdeckten Einwohner von Bondues Gräber und Exekutionspfähle: Im  Hof des Forts waren 68 Widerstandskämpfer zwischen 1943 und 1944 erschossen worden.

Gedenken
Ein Mahnmal außerhalb des Forts nennt die Namen der Erschossenen. Der Innenhof ist als „Ehrenhof“ hergerichtet. Musée de la Résistance de Bondues, www.ville-bondues.fr/museedelaresistancedeutsch.html Das Museum ist geöffnet Montag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag nachmittags. Gedenkveranstaltung jeweils am 3. September.

Medien
http://fr.wikipedia.org/wiki/Fort_de_Bondues
www.cheminsdememoire.gouv.fr/fr/fort-lobau