Schriftgröße A A A

Picardie

Hauptort: Amiens

Einführung
Die Region im Nordwesten Frankreichs hat 2 Mio. Einwohner/innen in den Departements Aisne, Oise und Somme; Hauptort ist Amiens. Die Region ist geprägt von den mörderischen Schlachten des Ersten Weltkriegs, z.B. an der Somme, und unzähligen Soldatenfriedhöfen. Ab 1940 besetzt. Die Résistance bestand lange Zeit aus Nachrichtendiensten und Fluchthilfe für alliierte Piloten. Angriffspunkte waren auch die für die Deutschen wichtigen Eisenbahnlinien und Telefonleitungen, gegen die mehrere hundert Sabotagen verübt wurden. In Compiègne unterhielten die Deutschen ein Kriegsgefangenlager, das Frontstalag 122. Es wurde ab 1941 von der Wehrmacht als größtes Internierungslager genutzt, vor allem für politische Häftlinge. Von den fast 50.000 Gefangenen wurden 40.000 in die KZ deportiert.

Gedenkorte:
Compiègne-Royallieu (wird weiter bearbeitet...)

Tourismusbüro
Comité régional du tourisme, 3, rue Vincent-Auriol, F-80011 Amiens Cedex 1;  www.picardie-tourisme.com


Literatur/Medien
Dictionnaire historique de la Résistance, Paris 2006, S. 306–307
Petit futé. Guide des lieux de mémoire, Paris 2005, S. 281–307
http://fr.wikipedia.org/wiki/Picardie

 

...wird noch bearbeitet...