Schriftgröße A A A

Meximieux

Region Rhône-Alpes, Departement Ain

Der Ort
Stadt von 7400 Einwohner/innen an D 1084 zwischen Lyon und Ambérieu (ca. 40 km bzw. 18 km). Bahnhof: Züge nach Lyon, Bourg-en-Bresse, Genf. Mit dem Auto von Bourg-en-Bresse 37 km (D 117/D 22). 

Die Ereignisse
Zwischen 31. August und 2. September 1944, kurz vor der Befreiung der Region, standen sich die Wehrmacht (11. Panzerdivision) einerseits sowie US- und FFI-Verbände andererseits in der „Schlacht von Valbonne-Meximieux“ gegenüber. Nach der Zerstörung der wichtigen Ain-Brücke kontrollierten die Deutschen die von US- und FFI-Einheiten gehaltene Stadt, sie zogen aber am frühen Morgen des 2. September in den Norden von Lyon. Die Bilanz: 50 FFI- und 18 US-Soldaten sowie 85 Deutsche wurden getötet sowie viele Häuser zerstört oder schwer beschädigt.
Militärische Bilanz: Die deutsche Panzerdivision konnten sich zwar nördlich von Lyon sammeln – konnten aber Meximieux nicht einnehmen; vielmehr blieben GI und FFI Herren der Stadt (so die Webseite der Maquis de l'Ain et du Haut-Jura).
Hintergrund: Die Wehrmachtseinheiten in Südfrankreich hatten am 19. August 1944 (vier Tage nach der alliierten Landung in der Provence) den Befehl erhalten, sich in Richtung deutsche Grenze zurückzuziehen. US-Armee und FFI wollten diesen Rückzug verlangsamen, um so die aus West- und Süd-Frankreich zurückweichenden Deutschen am Aufbau einer neuen (Verteidigungs-) Front, z.B. im Elsass zu hindern.

Totendenkmal nahe Kirche Gedenktafel zivile Opfer der Kämpfe Stele der F.U.J.-Kämpfer nahe Château/Schloss; © maquisdelain.org Denkmal an der Ain-Brücke Pont de Chazey in Villieu; © maquisdelain.org

Gedenken
Das Totendenkmal nennt auf mehreren Tafeln die bei der Schlacht getöteten FFI- und US-Soldaten sowie die 16 zivilen Opfer (Place Vaugelas, nahe der Kirche).
Eine Stele im Oberdorf ehrt die fünf bei der Verteidigung getöteten jungen Résistance-Kämpfer René Hyvert, Christian Abasguitch, Marcel Goujon, Georges Eynard und Marcel Vion von der Gruppe Forces unies de la jeunesse (F.U.J.) (in der Straße Le Château, geht ab von der Avenue Dr. Berthier).
Nahe der umkämpften Ain-Brücke in Villieu erinnert ein Denkmal an die während der Schlacht um Meximieux bei der Verteidigung der Pont de Chazey getöteten fünf jungen Kämpfer der Forces unies de la jeunesse patriotique (F.U.J.P.), Georges Guenin, Paul Fremion, Henri Le Borgn, Sébastien Schlingue und Pierre Schmidt (an der D 1084 Richtung Ambérieu).

Literatur/Medien
Conseil gènéral de l' Ain (Hg.): L'Ain 1939-1945. Chemins de mémoire, Bourg-en-Bresse 2009, S. 45f.
Dictionnaire historique de la Résistance, Paris 2006, S. 186f.
http://www.maquisdelain.org/index.php?r=article&id=78 
http://fr.wikipedia.org/wiki/Bataille_de_Meximieux 
http://fr.wikipedia.org/wiki/Meximieux