Der Ort
Forno ist ein Stadtteil von Massa. Der kleine Ort mit ca. 800 Einwohnern liegt 10 km oberhalb von Massa in den Apuanischen Alpen auf ca. 200 m Höhe.

Das Ereignis
Denkmal für die Opfer von Forno (Foto: Baldini)Nach verschiedenen Aktionen von Partisanen Anfang Juni 1943 und nach dem Überlaufen von ca. 100 Mitgliedern der Schwarzen Brigaden zu den Partisanen kam es am 13. Juni in der Nähe von Forno zu einem drei Tage langen Kampf zwischen einer Truppe der 16. Panzergrenadierdivision unter Walter Reder und den Partisanen. Nach dem sich diese in die Berge zurückgezogen hatten, übten die Deutschen an den Bewohnern von Forno brutale Vergeltung. Sie legten das Dorf in Schutt und Asche und erschossen 72 Geiseln am Ufer des Frigido in Marina di Massa. 400 Bewohner wurden in die Konzentrationslager nach Deutschland deportiert.


Gedenken
In der Via Commercio von Forno erinnert ein beeindruckendes Denkmal mit den Namen der Opfer.

Literatur / Medien:
Andrae, Friedrich: Auch gegen Frauen und Kinder. Der Krieg der deutschen Wehrmacht gegen die Zivilbevölkerung in Italien 1943–1945. München/Zürich 1995, S. 204, 211; Schreiber, Gerhard: Deutsche Kriegsverbrechen. Täter, Opfer, Strafverfolgung. München 1996, S. 192; Simonis, Paolo de: Passi nella memoria. 3. Guida ai luoghi delle stragi nazifasciste in Toscana, 2004,  S. 49–59 (+ Wanderkarte); http://resistenzatoscana.it/monumenti/massa/monumento_dell_eccidio_di_forno/ (Foto: Baldini)