Schriftgröße A A A

Audinghen

Region Hauts-de-France/Nord - Pas-de-Calais, Departement Pas-de-Calais

Der Ort
Dorf an der Kanalküste beim Cap Griz mit 575 Einwohner/innen (2014), an der Küstenstraße D 940 zwischen Calais (21 km) und Boulogne-sur-Mer (18 km).

Die Ereignisse
Mit 30 km Luftlinie ist Audinghen der Großbritannien am nächsten liegende Ort. Hier bauten die deutschen Besatzer als Teil des 'Atlantikwalls' die Geschütz-'Batterie 'Todt' (wohl nach Organisation Todt) samt dazu gehörigen Bunkeranlagen. Die Geschütze konnten das britische Festland erreichen.
1943 wurden die Anlage und das von den Deutschen besetzte Dorf von britischen Flugzeugen bombardiert, das Dorf total zerstört.

Batterie Todt Totendenkmal; Quelle: Bruno Haffreingue, genweb Totendenkmal, Detail; Quelle: memoiresdepierre.pagesperso-orange.fr

Gedenken
Die Anlage wird heute als 'Museum des Atlantikwalls' genutzt. Militärische Gesichtspunkte stehen dabei im Vordergrund, u.a. eine Kanone auf Schienen: Musée du Mur de l'atlantique, Batterie Todt, Hameau de Haringzelle, Route du Musée, Audinghen; musee-audingehn@wanadoo.fr; www.baterietodt.com. Öffnungszeiten Februar, März, November 14 – 17.30 Uhr; sonst 10 – 18 bzw. (Juli/August) bis 19 Uhr.
Das 1943 durch Bomben zerstörte Totendenkmal wurde 1960 neu errichtet. Es besteht aus einer zerstörten Mauer mit vielen Löchern; die alten Tafeln wurden erneuert und ergänzt. Die Toten 1940-1945 sind fast alle zivile (Bomben-) Opfer (am Eingang zum Kirchengelände).

Literatur/Medien
http://memoiresdepierre.pagesperso-orange.fr/alphabetnew/a/audinghen.html  
http://www.batterietodt.com/  
https://fr.wikipedia.org/wiki/Audinghen