Gedenkstätte für die Opfer der deutschen BesatzungDie 1836 gegründete Nationale Technische Universität Athen (NTUA), bekannt vor allem unter der Kurzbezeichnung Polytechnio, ist im Stadtteil Exarcheia gleich neben dem Nationalen Archäologischen Museum angesiedelt.
Anfahrt: U-Bahn Linie 1 und 2 „Omonia“, Straße des 28. Oktober 42
(Wer sich nach dem Weg erkundigt, sollte wissen, dass die meisten Athener statt „Straße des 28. Oktober“ noch immer deren früheren Namen „Patision“ benutzen.)

Die Ereignisse
Während der Besatzung Griechenlands durch die deutschen und italienischen Truppen war der Stadtteil Exarcheia und besonders das Polytechnio eine Hochburg des Widerstands (EAM/ ELAS). Am 17. November 1941 streikten erstmals 4.000 Studenten in Athen und forderten u.a. die Freilassung inhaftierter Kommilitonen.

Gedenkstätte für die Opfer der MilitärdiktaturGedenken
40 Jahre nach Ende der deutschen Besatzung Griechenlands würdigte die NTUA den Kampf ihrer Studenten und Lehrkräfte gegen die Okkupation und errichtete im November 1984 auf dem Campus eine Gedenkstätte für 18 Studenten, die ihr Leben für die Ideale des Nationalen Widerstands 1941-1944 gaben.
Es befindet sich direkt neben dem Denkmal für die Opfer des Aufstands am Polytechnio gegen die Griechische Militärdiktatur vom November 1973 und ist von der Straße des 28. Oktober aus sichtbar.


Literatur / Medien:
www.ntua.gr/history2_en.html