Die Kurzbiographien wurden auf der Grundlage allgemein zugänglicher Quellen / Nachschlagewerke zusammen gestellt. Insbesondere wurden ausgewertet: Dictionnaire historique de la Résistance, Paris 2006; Klee, Ernst: Das Personenlexikon zum Dritten Reich, Frankfurt 2002; fr.wikipedia.org, de.wikipedia.org, en.wikipedia.org. Ergänzende Hinweise wurden der einschlägigen Literatur entnommen, vgl. Literatur und Medien.

Die Kurzbiographien sind in zwei alphabetische Register gegliedert: Widerstand/Opfer und Täter/Kollaborateure.

 

Kurzbiographien Widerstand / Opfer

Kurzbiographien Täter / Kollaborateure