Schriftgröße A A A

Saint-Julien-du-Verdon

Region Provence-Alpes-Cote d'Azur, Departement Alpes-de-Haute-Provence

Der Ort
Ort (140 Einwohner/innen) und Denkmal liegen an der N 202 / D 6202 zwischen Digne (ca. 55 km) und Nizza.

Die Ereignisse
Am 10. Juni 1944 bestimmte die Gestapo Nizza 13 Widerstandskämpfer in einem Gefängnis als Geiseln. Elf wurden am 11.6.1944 in Saint-Julien-du-Verdon erschossen und liegen gelassen. Die Leichen wurden am nächsten Morgen entdeckt und in der Kirche versteckt. Hintergrund: Nach der Landung in der Normandie wurden bei Résistance-Aktionen gegen die Wehrmacht u.a. in St. Julien Soldaten getötet. Das kaltblütige Massaker war die Antwort auf den Hunger nach Freiheit.

Denkmal in Saint-Julien Denkmal in Saint-Julien Denkmal für die in in Saint-Julien-du-Verdon erschossenen Résistants aus Nizza (© Jimmy Tual, GenWeb)

Gedenken
Das Denkmal in der Nähe des Exekutionsortes wurde 1945 errichtet (N 202/Passage du Souvenir Français; ca. 500 m vor dem Ortseingang, von Norden/Digne gesehen). Jährlich im Juni findet eine Gedenkfeier statt. Ein weiteres Denkmal befindet sich in Nizza, dem Wohnort der meisten Erschossenen, Nähe Friedhof Caucade, Ave. du Souvenir Français (Bus 8 'Batterie'; Bus 12 'Caucade').

Medien
http://fr.wikipedia.org/wiki/Fusill%C3%A9s_de_Saint-Julien-du-Verdon
www.onac-vg.fr/files/uploads/sd06-les-fusilles-de-saint-julien-du-verdon.pdf