Ehem. Gebäude der Dienststelle Westen

Der Ort
Avenue d'Iéna Nr. 54, Paris 16°, Metro M 9 Iéna. Hinter der unauffälligen Fassade „Dienststelle Westen“ verbarg sich der organisierte Raub jüdischen Vermögens im besetzten Frankreich.

Die Ereignisse

Kunstraub
Unmittelbar nach der Besetzung Frankreichs wurde der „Einsatzstab Reichsleiter Rosenberg“ (ERR) (benannt nach dem Parteiideologen Alfred Rosenberg) von Hitler ermächtigt, „herrenlosen jüdischen Besitz“ zu erfassen und zu beschlagnahmen. Damit begann eine große Raubaktion französischer Kulturgüter: z.B. aus Museen, Schlössern, privaten und öffentlichen Kunstsammlungen, Bibliotheken und Archiven. Das Raubgut wurde regelmäßig in Ausstellungen, z.B. im Museum Jeu de Paume in Paris, gezeigt und interessierten Größen präsentiert – z.B. Göring. „Bis zum 14. Juli 1944 hatte der Einsatzstab im Westen mehr als 21903 Kunstgegenstände, darunter berühmte Gemälde und Museumsstücke weggeschafft“ (IMG Nürnberg, Urteil, Band I, S. 333). Ab 1941 hatte das Amt Westen des ERR seinen Sitz in Avenue d'Iéna Nr. 54. Näheres vgl. Einatzstab Reichsleiter Rosenberg (Frankreich).

„Möbelaktion“
Ab Januar 1942 wurde die umbenannte Dienststelle Westen dem Reichsministerium für die besetzten Ostgebiete (A. Rosenberg) unterstellt. Ihr Leiter Kurt von Behr trieb ein neues Betätigungsfeld voran: In der Möbelaktion (M-Aktion) ließ er Möbel und Einrichtungsgegenstände aus „verlassenen“ Wohnungen von deportierten oder geflohenen Juden ins „Reich“ transportieren; u.a. 69000 komplette Wohnungseinrichtungen in fast 29500 Güterwagen sowie 11,7 Mio. Reichsmark an Devisen und Wertpapieren (Abschlussbericht vom 7.8. 1944, IMG, Bd. XXXVIII, S. 30).

 

Gedenken
Am Gebäude erinnert nichts an die räuberische Tätigkeit der „Dienststelle“.

Literatur/Medien
Vries, Willem de: Kunstraub im Westen 1940–1945, Frankfurt/Main 2000
Dreßen, Wolfgang: Betrifft Aktion 3 – Deutsche verwerten jüdische Nachbarn, Berlin 1998
Internationaler Militär-Gerichtshof (IMG), Nürnberg: Der Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher, Bd. I (Urteil) u. Bd.XXXVIII (Beweisurkunden)
Schwarz, Birgit: Auf Befehl des Führers. Hitler und der NS-Kunstraub, Darmstadt 2014
Treue, Wilhelm: Zum nationalsozialistischen Kunstraub in Frankreich. Der „Bargatzky-Bericht“, in: Vierteljahreshefte für Zeitgeschichte 1965, Heft 3, S. 285 ff. = http://www.ifz-muenchen.de/heftarchiv/1965_3_treue.pdf
http://de.wikipedia.org/wiki/M-Aktion
http://de.wikipedia.org/wiki/Einsatzstab_Reichsleiter_Rosenberg