Schriftgröße A A A

Fontaine-de-Vaucluse

Region Provence-Alpes-Cote d'Azur, Departement Vaucluse 

Der Ort
Dorf mit knapp 700 Einwohner/innen an der berühmten Quelle der Sorgue, die als starker Bach aus dem Fels hervortritt, ca. 35 km östlich von Avignon: D 901 →L’Isle-de la-Sorgue, dann D 25 F.

Die Ereignisse
In der Nähe operierte seit Anfang 1942 das Maquis Ventoux, eines der größten Maquis der Provence; es arbeitete teilweise mit den freien Kampfgruppen des Combat (Yvonne de Komornicka und dem aus dem Dorf stammenden Jean Garcin, Namensgeber des Historischen Museums) zusammen. 1943/44 kam es zu blutigen Übergriffen und Massakern der Wehrmacht; vgl. z.B. Apt, Izon/Eygalayes, Valréas und Sault (Vaucluse), dort Denkmal an das Maquis Ventoux

Grafik von Matisse „Der Ruf nach Freiheit“; mit frdl. Genehmigung des Museums Musée Wand mit Untergundschriften

Gedenken
Das historische und Widerstandsmuseum „Le Musée départemental d'Histoire Jean-Garcin 39-45, l'appel de la liberté“ liegt am Weg zur Quelle. Es enthält etwa 10000 Objekte und Dokumente zum Alltagsleben unter der Besatzung; vielen Zeugnisse der lokalen Résistance, ihren Akteuren, ihren Beweggründen, eine Namenstafel der Deportierten und Erschossenen des Departements Vaucluse. Der Raum 'Liberté d'Esprit' (Freiheit des Geistes) gilt dem Engangement von Künstlern und Schriftstellern für die Résistance; er versammelt Untergrundschriften und Texte u.a. von René Char, Georges Rouault, André Breton und Originalgemälde von Henri Matisse, Joan Miró.
Musée départemental d’Histoire Jean Garcin: 1939-1945 L’Appel de la Liberté, Chemin du Gouffre; offen täglich außer Dienstag 10-18 h; Eintritt 3,50 €; Ermäßigung für Gruppen; Audioguide u.a. in deutsch; email: [email protected]; internet: http://www.vaucluse.fr/549-musee-d-histoire-1939-45.htm.

Medien
Dictionnaire historique de la Résistance, Paris 2006, S. 331
Guide des lieux de mémoire. Paris 2005, S. 331; Ausgabe 2012/2013, S. 222
http://fr.wikipedia.org/wiki/Maquis_Ventoux