Schriftgröße A A A

Pays de la Loire

 

Hauptort: Nantes

Lage der Region; Quelle: Wikimedia CommonsEinführung
Die aus Teilen historischer Grafschaften (Bretagne, Anjou, Vendée) gebildete Region liegt im Westen Frankreichs. Sie hat knapp 3,7 Mio. Einwohner/innen (2014) in fünf Departements (Loire-Atlantique, Maine-et-Loire, Mayenne, Sarthe, Vendée). Sie wurde 1940 teilweise von den Deutschen besetzt.
In den nicht besetzten Gebieten entstanden Nachrichtendienste, Fluchthilfe und Plätze für Fallschirmabwürfe; es gab zunächst relativ wenig Widerstand – außer in der Hafenstadt Nantes. 1941/42 wurden über 30 Anschläge auf deutsche Einrichtungen und Soldaten verübt. Nach dem Attentat auf den deutschen Feldkommandanten Hotz im Oktober 1941 ließ die Wehrmacht 48 Geiseln in Nantes und Châteaubriant erschießen. In der Region existierten zahlreiche Internierungslager für „tsiganes“, „nomades“ (Sinti und Roma), das größte in Montreuil-Bellay (Maine-et-Loire). Die Region war im September 1944 befreit – bis auf die 'Festung' Poche de Saint-Nazaire, die erst am 8./9. Mai 1945 kapitulierte.


Gedenkorte

 

Literatur/Medien
Dictionnaire historique de la Résistance, Paris 2006,S. 304-306
Petit futé. Guide des lieux de mémoire, Paris 2005, S. 263-280
ONAC Loire Atlantique u.a.: Un exemple d’exclusion: l’internement des nomades dans l’actuelle région des Pays de la Loire, La Roche-sur-Yon
dies: La Résistance en Pays de la Loire 1940-1945, 2014
http://www.plaques-commemoratives.org/plaques/pays-de-la-loire/ http://resistance44.voila.net/
http://www.loire-atlantique.fr/jcms/cg_15675/resistance
http://fr.wikipedia.org/wiki/Pays_de_la_Loire

 

...wird noch bearbeitet...